Die Entstehung der Welt

Das erste Buch, VOR.

Am Anfang war das Nichts. Es gab nur den heiligen Dönerspieß und er fand, dass das Universum sehr leer ist.1,1 Also machte er sich daran, in einer 7-Tägigen Aufgabe, die Welt zu erschaffen.1,2

Tag 1

Am Ersten Tag schuf der heilige Dönerspieß den Himmel und das Land.2,1 Es hat ihm nicht genügt, eine Welt zu erschaffen, in der es keine Schwerkraft gibt, die alles auf dem Boden hält, schließlich muss das Fleisch beim Schneiden vom Spieß nach unten Fallen und die Soße im Brot bleiben.2,2 Und die Sonne half dabei, dass Licht auf der Welt ist, um sauber arbeiten zu können.2,3

Tag 2

Am Zweiten Tag schuf der Dönerspieß die Meere, denn ohne Wasser wäre der Anbau von Salat oder Tomaten nicht möglich. Schließlich gehören diese mit auf einen guten Döner drauf.3,1

Tag 3

Der Dritte Tag diente dazu, Bäume und Pflanzen auf dem Land zu platzieren. Da es ja mittlerweile das Wasser gab, welches die Pflanzen zum Wachsen brauchten, konnten diese auch überleben.4,1

Tag 4

Nun, da es Pflanzen, Land und Wasser sowie Himmel und Sonne gab, war es an der Zeit, diejenigen zu erschaffen, die davon Nutzen haben, nämlich die Kühe und Schweine, welche als wichtiger Bestandteil des Döners auf diesem Planeten leben mussten.5,1

Tag 5

Es war nun an der Zeit, den Menschen zu erschaffen, schließlich muss auch jemand den Döner zubereiten können.6,1 Jedoch, bevor er das tun konnte, musste der Mensch damit beginnen, aus den Materialien der Natur Dönerbuden zu bauen, denn der Ort der Zubereitung muss genau definiert sein.6,2

Tag 6

Jetzt konnte es endlich losgehen.7,1 Der Dönermann, wie der heilige Dönerspieß die Menschen auch gerne nannte, begann mit der Zubereitung des ersten weltlichen Dönerspießes sowie der Knoblauchsoße. Er schnitt die frischesten Zutaten, die es damals gab und stellte alles in einer Auslage bereit.7,2

Tag 7

Der siebente Tag wurde folglich zum Ruhetag erklärt.8,1 Es ist der Tag, an dem der erste Döner serviert wurde und die anderen Dönermänner als auch der heilige Dönerspieß sahen, dass es gut war.8,2 Fortan sollte dieser Tag nun als der Dönerstag bekannt sein. So begibt es sich, dass auch heute noch, traditionell am Dönerstag, ein Döner gegessen wird.8,3